Das Problem mit dem Hier und Jetzt – eine Lösung für Introvertierte (Gastbeitrag)

Immer im Moment leben, den Augenblick voll und ganz genießen, einfach glücklich sein. Spätestens seit Eckhart Tolles Lehre vom Leben im Hier und Jetzt ist diese Philosophie in aller Munde. Auch uralte Konzepte aus Buddhismus und Co. sowie eine Menge Meditationspraktiken zielen darauf ab, sich mehr im Jetzt zu verankern. Aber warum eigentlich?

Die Lehre vom Hier und Jetzt

Das Prinzip hinter Tolles Lehren besagt, dass es nur den gegenwärtigen Moment gibt. Es bringt dir nichts, in der Vergangenheit zu verweilen …

 

Dieser Artikel ist als Gastbeitrag auf mein weg – dein weg veröffentlicht. Zum ganzen Artikel kommst du hier: Das Problem mit dem Jetzt – eine Lösung für Introvertierte. Nicole Lindners Webseite mein weg dein weg ist deine Anlaufplattform, wenn du hochsensibel bist. Mit Selbstcoachingkursen, Büchern und Blogartikeln gibt sie dir eine Menge Impulse für dein Leben als zartbesaitete Person.

Weiterstöbern

2 Kommentare zu „Das Problem mit dem Hier und Jetzt – eine Lösung für Introvertierte (Gastbeitrag)“

  1. Liebe Anja,

    ein toller Artikel! Und ja, wenn man das mit dem Hier und Jetzt draufhat, macht es das Leben um einiges einfacher, glaube ich. Wenn dieses Wörtchen wenn nicht wäre … Aber wie ich finde, schaffst du dafür ein gutes Bewusstsein. Toll erzählt an dem Beispiel der abgebrannten Wohnung. Und das ist meiner Meinung nach das Wichtigste, Bewusstsein dafür, was man kann, und was man nicht kann. Gerne weiter so!

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    1. Liebe Sabrina,

      vielen lieben Dank dir für dein Feedback! 🙂 Es ist ein steter Prozess, und er erfordert für viele Introvertierte etwas Übung (obwohl tatsächlich 36 % in meiner Instagram-Umfrage sagten, es fiele ihnen leicht). Aber es lohnt sich!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.