Trau dich statt schüchtern! Geballte Intropower im Podcast mit Sandra

In meiner frühen Jugendzeit, die zu einem Großteil ziemlich schüchtern abgelaufen ist, hätte ich nie gedacht, einmal sowas zu machen wie ich es heute mache. Zugegeben – Blogs waren zu dieser Zeit noch nicht sonderlich verbreitet. Podcasts sowieso nicht. Und wenn ich genau darüber nachdenke, noch nicht mal das Internet. Auf Wikipedia heißt es „rasanten Auftrieb erhielt das Internet ab 1993“. Ja … da ich ein 80er Jahre Kind bin, kommt das hin.

Ich glaube ab ungefähr dieser Zeit erhielt meine Frequenz im Rotwerden einen ebenso rasanten Aufstieg.

Schüchtern als Kind

Ich kann nicht genau erklären, woher meine Schüchternheit kam – in jedem Fall entwickelte sie sich in meiner Jugend so weit, dass ich teilweise gar nicht wirklich sprechen konnte, wenn Kinder – die ich nicht sehr gut kannte oder mit denen ich nicht auf einer Wellenlänge war – auf dem Pausenhof zu unserer Mädelsclique stießen . Ich will nicht sagen, dass es sich dabei um einen Anflug von Mutismus handelte. (Wenn du wissen möchtest, was genau Mutismus ist, lies unbedingt das Interview mit Mara hier auf Still Verwurzelt.) Nein, ich konnte sprechen. Ich fühlte mich nur einfach so klein, der ganzen Sache sozial nicht gewachsen, dass ich tatsächlich einfach still blieb.

Vom Thema Schüchternheit kann auch Sandra ein Lied singen – weshalb wir uns entschlossen haben, in ihrem Podcast für zurückhaltende und stille Menschen Trau dich über unsere Erfahrungen mit dem Schüchtern sein zu sprechen. Du findest den Podcast auch auf Spotify und anderen gängigen Podcast-Formaten.

**Datenschutz-Hinweis: Wenn du den Podcast-Stream nutzt, werden ggf. Daten an Spotify übermittelt. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.** 

Schüchternheit – im Podcast mit Sandra | Still Verwurzelt

Möchtest du ergänzend etwas lesen, schau doch mal in den Gastbeitrag von Sandra zum Thema Schüchternheit, den sie für Still Verwurzelt verfasst hat.

Hat dir der Podcast mit Sandra gefallen? Wenn du jemanden kennst, der ihn auch unbedingt hören sollte, teile ihn gerne. Abonniere außerdem den Still Verwurzelt Newsletter, um keinen neuen Beitrag mehr zu verpassen.

Weiterstöbern

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.