Aus Sicht einer Extrovertierten – diese 5 Eigenschaften bewundere ich an Intros (Gastartikel von Sabrina)

Es ist dringend an der Zeit, auf Still Verwurzelt einmal die Sicht einer Extrovertierten zu Wort kommen zu lassen – denn die wissen uns mehr zu schätzen, als wir es manchmal denken. Der folgende Artikel stammt von Sabrina, Gründerin von gedankenguru.de.

Du selbst siehst ja meistens die Vorteile bei dem, was du selbst nicht hast, oder? „Das Gras auf der anderen Seite ist immer grüner“, lautet dieser schlaue Spruch. Und dabei vergessen wir schnell, was wir selbst für großartige Eigenschaften haben! Deshalb möchte ich dich heute dazu einladen, dich wieder mehr zu schätzen. Wie ich das mache? Ich kann natürlich nicht in deinen Kopf hineinschauen. Leider, wäre bestimmt interessant.

Aber ich kann in meinen Kopf schauen und dir sagen, was ich – als eher extrovertierte Person – an introvertierten Menschen wie dich sehr zu schätzen gelernt habe. Dafür habe ich meine persönlichen Top 5 rausgesucht, die ich dir gerne vorstellen möchte. 

Das sind eure 5 fantastischen introvertierten Eigenschaften

 

1. Du kannst anderen unvergleichlich viel Raum geben

Das hier ist mein persönlicher Favorit: Viel Raum geben. Vielleicht kannst du das gerade gar nicht so genau nachvollziehen, weil es so selbstverständlich für dich ist. Ich aber als Extrovertierte genieße die Freiheit mit meinem introvertierten Freund total, weil er mich immer sein lässt, wie ich bin. Weil er mich nie für etwas verurteilt. Weil er mir allen Freiraum der Welt gibt. Vielleicht kennst du ja den Spruch von Konfuzius„Was du liebst, lass frei! Wenn es zurückkommt, gehört es dir – für immer.“

Genau so lässt mein Freund mich immer frei, und ich kehre immer wieder zu ihm zurück. Und dafür gibt es unzählige Beispiele, die von einer großen Reise alleine nach Kambodscha reichen bis zu kleineren Dingen, wie mit seinem Auto zu Freunden fahren und erst spät abends wiederzukommen.

2. Du gibst anderen das Gefühl, gesehen zu werden

Daran schließt auch direkt mein zweiter Punkt an. Und zwar ist es nicht nur die Freiheit, die du anderen bietest, sondern auch das Gefühl, wirklich gesehen und angenommen zu werden.

Es gibt bei dir kein „Du musst aber, sonst …!“, wie häufig Extrovertierte ihr Recht einfordern. Du vermittelst einfach eine stille Akzeptanz und Annahme von dem, wie jemand anderes ist. Und das, glaube mir, kann unglaublich heilsam sein für die Person, mit der du Zeit verbringst. Deshalb wirkst du auch so unglaublich angenehm auf andere Menschen.

Extros über Intros

3. Du bringst andere ins Gleichgewicht

Aber das ist noch lange nicht alles: Mit deiner zurücknehmenden, ruhigen Art bist du ein Anker. Der es nur aus sich heraus schafft, im stürmischen Ozean des Alltags Ruhe, Sicherheit und das Gefühl, angekommen zu sein und akzeptiert zu werden, ermöglicht. Fast ein bisschen, als würdest du etwas quirligere Menschen wie mich erden. Und damit schaffst du es, dass dein Gegenüber auftanken und zurück ins Gleichgewicht finden kann. Was, denke zumindest ich, in dieser schnelllebigen Zeit ein echter Vorteil ist!

Aber du bringst nicht nur andere in ihre Ruhe, du gleichst sie auch spielend leicht aus. Etwas zu laut, zu hitzig, zu viel von allem: Kein Problem für dich. Du kannst dich leicht einfühlen und findest einen passenden Satz, eine herzliche Geste oder auch einfach mal NICHTS, mit der du Menschen wie mich ausgleichen kannst.

4. Du findest immer eine Beschäftigung

Aber jetzt mal weg von dem zwischenmenschlichen Zeug. So geht es dir bestimmt auch häufiger mal, und deshalb wird dir auch nie langweilig, wenn du dich mit dir selbst beschäftigst. Eine Eigenschaft, für die Extrovertierte – jedenfalls ich! – echt so einiges geben würden.

Wie machst du das, dass dir nie langweilig wird? Dass du dich stundenlang mit ein und derselben Sache beschäftigen kannst, ohne müde zu werden?

Dir fällt immer irgendwas ein, was du tun kannst. Hut ab dafür! Während Menschen wie ich irgendwann maulig werden, weil sie keinen „Auslauf“ bekommen, stört dich das überhaupt nicht. Im Gegenteil, du blühst dabei sogar auf. Mit sich selbst so gut Zeit verbringen zu können, ist für mich persönlich eine große Leistung.

5. Du brennst für deine Leidenschaft

Und damit kommen wir schon zu meinem letzten Punkt, den ich an dir so bewundere: Wenn du für etwas brennst, dann aber richtig. Dann kann dich nichts davon abhalten, deiner Leidenschaft nachzugehen. Da kommt auf einmal richtig viel Ehrgeiz raus!

Und das ist nicht nur temporär und oberflächlich, sondern das geht richtig tief bei dir. Kein Wunder, dass du dich stundenlang über ein und dasselbe Thema informieren kannst oder nicht müde wirst, deine Leidenschaft immer wieder zu perfektionieren. Diesen Biss kann sich sicherlich noch der ein oder andere von dir abgucken. Finde ich persönlich großartig, deinen dicken Kopf!

Meine Worte aus Sicht einer Extrovertierten an dich – du wirst geschätzt!

All diese Eigenschaften sind etwas, was für dich vielleicht selbstverständlich ist. Vielleicht aber auch nicht, aber auch dann möchte ich dir hier nochmal sagen: Du hast ganz großartige und unglaublich angenehme Eigenschaften, die du in die Welt trägst!

Aber was sonst kann ich tun? Nicht viel, denn Herausfinden und daran glauben kannst letztlich nur du.

Ich wünsche mir, dass dieser Artikel dir vielleicht einen kleinen Stupser gibt, falls du noch nicht so ganz mit dir im Reinen bist. Dass du dich selbst schätzen und lieben darfst, so, wie du bist. Und wenn du schon so weit bist, trage das gerne nach außen. Die Welt freut sich auf dich und deine ruhige, ausgleichende Art. Viel Spaß dabei!

Herzlich, Sabrina

 

Übrigens – noch mehr großartige Eigenschaften von Introvertierten (nicht nur aus Sicht einer Extrovertierten) findest du im Blogartikel mit Weltverbessererpotential und in diesem hier.

Fandest du den Artikel aus Sicht einer Extrovertierten hilfreich? Dann würde ich mich freuen, wenn du ihn teilst oder kommentierst. Abonniere auch den Still Verwurzelt Newsletter, damit du keinen Blogartikel mehr verpasst.

Über die Autorin

Über die Autorin

Du suchst nach innerer Stabilität? Dann könnte Sabrinas Blog Gedankenguru etwas für dich sein! Hier beschäftigt sie sich mit allen Themen, die sich um deine innere Mitte drehen: bewusste Gedanken, Grenzen setzen, Selbstakzeptanz, … Du bist herzlich eingeladen, mal vorbeizuschauen!

>> Gedankenguru

Weiterstöbern

1 Kommentar zu „Aus Sicht einer Extrovertierten – diese 5 Eigenschaften bewundere ich an Intros (Gastartikel von Sabrina)“

  1. Pingback: 3 Vorurteile über Renaissance Seelen - Hennadi

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.